Loading Spinner

Hersteller, Fachbetriebe, Fachgeschäfte...

oder
 

Service und Wartung für ihren Treppenlift


Bevor Sie sich für einen Händler und ein Modell entscheiden, sollten Sie nicht nur die örtlichen Gegebenheiten und den Preis des Modells berücksichtigen, sondern sich auch über den Umfang der Service- und Wartungsarbeiten informieren.
Hier gibt es zwischen den einzelnen Anbietern deutliche Unterschiede, die durchaus Kosten von mehreren Hundert Euro pro Nutzungszeitraum ausmachen können.
Ob diese Kosten von der Kranken- oder Pflegekasse übernommen werden, muss vor Erteilung eines Reparaturauftrages abgeklärt werden. Lassen Sie sich dabei die Kostenübernahme unbedingt schriftlich bescheinigen.
Bei einer Wartung werden die stark beanspruchten Teile überprüft, die Elektronik, die Bedienelemente, die Zuverlässigkeit der Akkus und ob die Sicherheitseinrichtungen alle funktionieren.
In der Regel ist es empfehlenswert, die Wartungsarbeiten von regionalen Firmen durchführen zu lassen, da Fahrtkosten und Löhne die Rechnungsbeträge erhöhen.

Welche Servicedienstleistungen können Sie erwarten?

Für jedes neu installierte Lift-Modell wird eine Garantie von mindestens zwei Jahren angeboten. In dieser Zeit entstehen Ihnen für Reparatur- und Wartungsarbeiten meist keine Kosten - einen sachgerechten Gebrauch natürlich vorausgesetzt.
Haben Sie sich für einen gebrauchten Lift entschieden, sollten Sie darauf achten, dass der Anbieter eine einjährige Händlergarantie übernimmt, mit der sämtliche anfallende Arbeiten abgedeckt sind. Einige Händler bieten auf ihre Modelle sogar eine bis zu dreijährige Garantie.

Zum Leistungsspektrum vieler Anbieter gehört auch die Modernisierung der Liftanlage. Dies hat in der Regel wesentliche Erleichterungen bei der Nutzung des Systems zur Folge. Klären Sie zuvor aber die Kostenübernahme bei der Kranken- oder Pflegekasse ab.

Was passiert im Notfall?

Natürlich kann es auch trotz jährlich durchgeführter Wartungsarbeiten zu einem Ausfall des Liftsystems kommen.
Viele Händler beschäftigen zu diesem Zweck eigene versierte und bestens geschulte Kundendienstmitarbeiter, die 24 Stunden am Tag erreichbar sind (auch am Wochenende und an Feiertagen) und  Ihnen entweder telefonisch Tricks vermitteln, wie Sie die Anlage wieder starten können oder aber für eine Reparatur im Zeitraum von 24 bis 48 Stunden sorgen. Für eine schnelle Hilfe ist es gut, wenn das Unternehmen Monteure in Wohnortnähe hat.
Damit das Risiko von Ausfällen minimiert wird, sollten Sie auf jeden Fall die vorgeschriebenen Wartungsintervalle einhalten. Welche dies im Einzelnen sind, können Sie unter anderem der Betriebsanleitung des Liftsystems entnehmen, aber auch beim Händler selbst in Erfahrung bringen. Auch im Internet finden Sie zum Beispiel auf der Webseite des Herstellers umfassende Informationen.

Hinweis
Sollte es später vorkommen, dass Sie mit dem installierten Liftsystem nicht zufrieden sind, suchen Sie auf jeden Fall erst das Gespräch mit dem Händler, der das Liftsystem installiert hat und versuchen Sie, eine Lösung zu finden. Dies kann beispielsweise der Austausch der Steuerungselektronik, der Sitzfläche des Treppenliftes und vieles mehr sein. Den meisten Unternehmen ist sehr an zufriedenen Kunden gelegen, sodass man durchaus bereit ist, Ihnen entgegenzukommen.



 

Druckansicht